Kosten im Griff: Handy-Tarif Apps für Ihr Smartphone im Überblick

Websites aufrufen, Facebook checken, twittern und mit Whatsapp chatten; simsen und ganz klassisch telefonieren: Ein modernes Smartphone ermöglicht Kommunikation im bisher unbekannten Umfang. Und kann überraschende Monatsabrechnungen ergeben. Wie kann man seine Kosten im Griff halten?

Entwicklung der Kommunikation - AY YILDIZKostenkontrolle gehört schon seit tausenden Jahren zur Telekommunikation. Eine gute Brieftaube oder ein schneller Meldeläufer war nie billig, ein Telegramm nach Amerika kostete ein kleines Vermögen. Dagegen erscheinen die heutigen Vorlumentarife für SMS und Gigabytes gering – doch die leichte Verfügbarkeit und der verführerisch schnelle Einsatz eines Smartphones kann schnell dazu führen, dass die nächste Rechnung eine böse Überraschung bereit hält.

Die Handy-Tarif Apps der unterschiedlichen Anbieter erlauben teilweise eine minutengenaue Kontrolle, den Abruf aktueller Rechnungen direkt auf dem Smartphone und das Buchen sinnvoller Vertragserweiterungen, wie etwa so genannter „Urlaubs-Pakete“, bei denen das Surfen im Ausland nicht zur Kostenfalle wird.
Oft unterscheidet sich der im Gerät selbst angezeigte Datenverbrauch von dem, der beim Mobilfunkbetreiber gemessen wird. Deshalb sind Apps der Anbieter, die diesen gemessenen Verbrauch und das dann verrechnete Volumen tatsächlich anzeigen,ein wichtiges Kontrollinstrument.
Natürlich zeigen alle Handy Apps die gebuchten „Pakete“ und „Optionen“ und werben zuweilen fröhlich für Erweiterungen. Der Paket-Dschungel wird dadurch nicht durchsichtiger.

„Kundencenter App“ der Deutschen Telekom AG

telekomDie App der Telekom versucht, dem Kunden umfassenden Service zu bieten: nicht nur die Abrechnung und Verbrauchsübersicht wird übersichtlich dargestellt; es lassen sich auch Anrufweiterleitungen organisieren und bisherige Rechnungsbeträge anzeigen. Die App hat einen Designpreis erhalten – was leider nicht hilft, wenn das Datenvolumen nicht aktuell ist, Rechnungsdetails fehlen und die App öfters abstürzt (Rezensenten). (Version: 4.0.6)
Sehr empfehlenswert für T-Kunden und hoch bewertet ist die App „Handyetat“ von Helmut Neumann, die für „praktisch alle T-Mobile“ Verträge geeignet ist, das echte Datenvolumen anzeigt und deshalb von den Nutzern regelrecht geliebt wird (hier gehts zur kostenpflichtigen Handyetat-App!).

Hier gehts zur Tarif-App der Telekom!

Ay Yildiz Prepaid App

ay-yildiz-appIn seiner „All Net“ Option bietet dieses Unternehmen von E-plus speziell günstige Tarife ins türkische Festnetz und Mobilfunknetz, wendet sich also vor allem an türkischstämmige Mitbürger. Die Tarif-App von Ay Yildiz zeigt die gebuchten Tarifoptionen, erlaubt das einfache Buchen zusätzlicher Angebote, zeigt den Guthabenstand und eine einfache Verbrauchsübersicht an – und ermöglicht das Aufladen von Prepaid-Karten. Aber die App hat noch Macken – laut Rezensenten wird das verbrauchte Datenvolumen sowohl bei Android als auch bei OS7 nicht immer korrekt angezeigt. Insgesamt ist die App brauchbar, die Volumensmessung könnte genauer sein. (Version 1.4.3)

Hier gehts zur Tarif-App von Ay Yildiz!

MeinVodafone App

vodaDie App des Anbieters Vodafone zeigt die verbleibenden Inklusiv-Einheiten und die aktuell aufgelaufenen Kosten; die gebuchten Tarifoptionen, letzten Rechnungen in vernünftigem Detailgrad, einen Hilfebereich und einen direkten (nur Lese-) Zugang zum Vodafone-Kundenforum. Dort wird über Handymodelle, Tarife, Rechnungen, Verträge Festnetz und dies und das diskutiert; auch mit Kritik geht Vodafone dort offen um, was schon mal bemerkenswert ist. (Version 3.2.1)

Hier gehts zur App von Vodafone!

ALDI TALK App

aldiDie Aldi-Talk App zeigt das verbrauchte Datenvolumen, den aktuellen Guthabenstand und erlaubt das Aufladen; einmal die Bankverbindung hinterlegt, geht das dann einfach und bequem. Die Nutzer sind zufrieden und geben der neuen Version 1.4.3 gute Bewertungen!

Hier gehts zur Aldi Talk App!

E-Plus DataCheck

eplusDer E-Plus Datecheck misst den ungefähren Volumenverbrauch Ihrer Onlineverbindungen. Punkt. Mehr kann die App nicht, sie ist dafür auch für alle Netze einsatzfähig. „Nette App“ sagt dazu ein Rezensent, das war’s auch schon. Denn Vertragseinsicht, Kostenkontrolle und Paketübersicht fehlen vollkommen. (Version 1.0)

Hier gehts zur E-Plus App!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Spambekämpfung: *

© 2014 Johannes Zum Winkel Kreativberatung